WO WIR ARBEITEN

«Mehr als 50 Jahre in über 20 Ländern»

Wir verbreiten das Evangelium von Jesus Christus weltweit. In Europa und Afrika bestehen einige msd Vereine mit der gleichen Ausrichtung und demselben Ziel. Weltweit tragen über 50 ehrenamtliche Mitarbeiter und Helfer unser Werk mit. Im Büro in Frutigen bewältigen rund 7 Mitarbeiter die vielseitigen Aufgaben in den ­Bereichen Grafik, Entwicklung, Projektbetreuung, Organisation und Administration. Über die Tätigkeit in Europa hinaus, erreichen wir die Menschen in den entsprechenden Sprachgebieten in Übersee. (Frankophones Afrika, Latein-Amerika etc.) und vernetzt. Das gesamte Werk profitiert von über 50 Jahren Erfahrung. msd ist in verschiedenen Verbänden, Schulen und Organisationen integriert und vernetzt.

Weltweit tragen über 50 ehrenamtliche Mitarbeiter unser Werk mit. Wir sind jedem ­einzelnen sehr dankbar für ihre Arbeit in den folgenden Ländern:
Argentinien
Hugo lebt im Norden des Landes in der Region Tucuman. Grosse Armut und soziale Probleme sind die Herausforderungen vieler Menschen in dieser Gegend. Hugo verbreitet mit grossem Eifer die Bibelkurse.
Benin
Zusammen mit vielen Helfern ist Juliette für die Korrekturen der Bibelkurse zuständig. Der Bibelkurs wird bald auch in der FON Sprache verfügbar sein. Kiki arbeitet für den Bibellesebund.
Brasilien
Andreas arbeitet seit Jahren unter den Gefangenen. Er findet offene Türen für die Bibelkurse. Die Gefangenen haben Zeit für das Studium. Der Kalender ist ein schönes Weihnachtsgeschenk, das sie durch ein ganzes Jahr begleitet.
Burkina Faso
In der Hauptstadt Ouagadougou leitet Jérémie ein Zentrum, das die Alphabetisierung fördert. Von dort aus werden auch die Bibelkurse angeboten.
Deutschland

Werner ist pensioniert und hilft mit Begeisterung im Auftrag von msd mit. Er knüpft interessante Kontakte und deckt den Versand für Deutschland ab.

Elfenbeinküste
An der Elfenbeinküste findet der Bibelkurs riesigen Anklang. Alphonsine ist zusammen mit vielen Helfern für die Korrekturen zuständig. Im 2015 wurden rund 10‘000 Lektionen korrigiert. Younoussa hat einige Absolventen der Bibelkurse als Inlandmissionare ausgesandt.
Guinea

Joseph  verbreitet die Bibelkurse seit einigen Jahren, besonders unter Schülern und Studenten an der Uni. Für den Nachschub der Lektionen wird er durch eine Missionarin der SAM unterstützt.

Italien

Andreas ist Präsident von msd-Italia und verantwortlich für den Versand. Sara führt die Redaktion des italienischen Kalenders. Anni ist pensioniert, betreut aber weiter viele Menschen und ist unter Gefangenen aktiv.

Kamerun
Samuel ist verantwortlich für die Bibelkurse in Französisch und ­Foulfouldé. Pierre aus ­Ngaoundere arbeitet unter den Studenten. Amadou Nathanael führt in Mora den christlichen Bücherladen.
Kanada - Quebec
Raphaël leitet eine multikulturelle Gemeinde in Montreal. Er verbreitet und korrigiert Bibelkurse mit einigen Helfern in der Provinz Québec.
La Réunion
André und Annette leben auf La Réunion und machen die Redaktion des französischen Kalenders, leiten die Bibelkursarbeit auf der Insel und betreuen die Gemeinde in Saint-Louis.
Madagaskar
André ist für die Bibelkurse zuständig. Er korrigiert die Lektionen zusammen mit seinen Helfern und macht Besuche im Gefängnis. Justin und Dorith leiten mit viel Herzblut die Evangelisation unter den Kindern.
Mauritius
Theres verbreitet und korrigiert auf Mauritius Bibelkurse. Dazu verteilt Rama zusammen mit der Eglise Evangélique in Rose-Hill viele Kalender.
Peru
Ein deutscher Missionar hat die Bibelkurse für die Indianergemeinden im Amazonasgebiet in ein einfaches Spanisch übersetzt. Diese Kurse werden heute durch den Gemeindeverband FAIENAP unter den Indianern als Lehrmittel eingesetzt.
Portugal
Fausto und Silvia sind treu im Dienst in Lissabon. Silvia korrigiert die Bibelkurse. Pierre ist der Präsident von msd Portugal. André ist verantwortlich für das Layout und die Verbreitung der Kalender in Portugal.
Ruanda, Kongo und Burundi
Ngwata hat in Ruanda und im Kongo einige Stationen eröffnet, wo die Bibelkurse korrigiert werden. Seit der Einführung einer bescheidenen Gebühr schliessen rund 95% der Teilnehmer den Kurs mit Erfolg ab.
Senegal
Antoine ist Lehrer in der Primarschule. In seiner Freizeit besucht er die umliegenden Dörfer, versorgt dort die Kranken und predigt das Evangelium. Die Bibelkurse werden durch einige Helfer verbreitet und korrigiert.
Togo
Salomon und Elisabeth sind zusammen mit Helfern für die Korrektur und Verbreitung der Bibelkurse verantwortlich. Emmanuel und Diamant geben Religionsunterricht und verbreiten die Bibelkurse in der Hauptstadt Lomé.
Spanien

Juan Carlos verfasst treu den Kalender in spanischer Sprache.

Hansjörg ist für den Versand der Kalender zuständig. Mit weiteren Helfern decken sie die Arbeit von msd Spanien ab.

Tschad
Für die Korrektur der Bibelkurse sind Onesimus und Job verantwortlich. Pastor Djasbe (ohne Bild) unterstützt die Arbeit wo er kann. Ernst und Madleine betreuen die Arbeit im Süden. Ernst unterstützt  dazu verschiedene FM – Radiostationen.
Tunesien
Familie Rohr hat die Verantwortung der Schule in Tunis abgeben können. Sie wohnen jetzt auf dem Land und pflegen gute Kontakte zu den Nachbarn. Sie sind schon seit vielen Jahren mit msd verbunden.
Zentralafrika
Octave lebt in der Hauptstadt Bangui. Durch den Bürgerkrieg ist das Leben sehr schwierig geworden. Die Verbreitung der Bibelkurse geht weiter. Jedes Jahr hat eine grosse Gruppe den Kurs mit Erfolg abgeschlossen.

Jesus spricht:

«Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.
Zum Vater kommt man nur durch mich.»

Johannes 14,6